Die häufigsten Ebook Lizenzen

Post 6 of 7

Kommen wir nun ein wenig zu den rechtlichen Themen und zwar zu den unterschiedlichen Lizenzen. Wir unterscheiden dabei 3 unterschiedliche Lizenzmodelle die genutzt werden können aber nicht zwingend erforderlich sind.

Endnutzerlizenz

Die Endnutzerlizenz ist wieder der Name schon sagt für den Endkunden bestimmt. Also derjenige der das eBook lesen wird. Mit dieser Lizenz legen Sie fest das der Endnutzer dieses eBook nur lesen darf jedoch keineswegs vervielfältigen, weiterverkaufen und kopieren darf.

Reseller Lizenz

Sollten Sie Ihre ersten Anfragen von Vertriebspartnern bekommen die Ihr eBook als Wiederverkäufer vertreiben möchten, so bieten Sie diesen eine „Reseller Lizenz“ an. Mit dieser Lizenz ermöglichen Sie dem Reseller das eBook in unbegrenzter Zahl selbst an seine Endkunden zu verkaufen und 100% der Einnahmen zu behalten. Ich empfehle Ihnen den Preis des eBooks mit der Reseller Lizenz natürlich deutlich höher anzusetzen.

Der große Vorteil der „Reseller Lizenz“ ist es, dass Ihr Vertriebspartner zwar 100% der Einnahmen behalten darf, jedoch immer noch Ihre Werbelinks im Inhalt enthalten sind, denn auch der Reseller darf natürlich keine Änderungen darin vornehmen. So profitieren Sie im Idealfall noch über diese Werbelinks, ohne das Sie diesen Kunden selbst gewinnen mussten

Master Reseller Lizenz

Optional besteht die Möglichkeit Ihr eBook mit einer „Master Reseller Lizenz“ anzubieten. Auch hierbei sollte der Preis nochmals höher angesetzt werden als bei der einfachen „Reseller Lizenz“. Mit dieser Lizenz geben Sie dem Käufer zusätzlich die Möglichkeit das eBook sowohl an Endkunden als auch Reseller zu verkaufen.

This article was written by Daniel

Menu